Ihr Landsmannschaft Shop

Peters Trauma von Flucht u Vertreibung
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.03.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Psychotherapie älterer Menschen und der nachfolgenden Generationen, Auflage: 1/2018, Autor: Peters, Meinolf, Verlag: Klett-Cotta, Co-Verlag: J.G.Cotta`sche Verlagsbuchhandlung GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Achtsamkeit // Alte Menschen // Ältere // Alternspsychotherapie // Altersforschung // Alterspsychologie // Begleitung // Betreuung // Betreuungspersonal // Depression // Die vergessene Generation // Eheberatung // Einsamkeit // Flucht // Flucht und Vertreibung // Geriatrie // Gerontologie // Gerontopsychiatrie // Heimatvertriebene // Imagination // Klinische Geriatrie // Klinische Pflege // Kriegsenkel // Kriegskinder // Lebensberatung // Luise Reddemann // Pflege durch Angehörige // Pflegepersonal // PITT // Posttraumatische Belastungsstörung // Professionelle Pflege // Psychoanalyse // Psychoanalytische Therapie // Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie // Psychodynamische Therapie // Psychologie // Psychologische Beratung // Psychotherapie // PTBS // Ressource // seelische Krise // Seinorenberatung // Selbstheilung // Selbsthilfe // Selbstwert // Stabilisierung // Sudentendeutsche Landsmannschaft // Tiefenpsychologie // Tod // transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 238 S., Seiten: 238, Format: 2.3 x 23.5 x 16.5 cm, Gewicht: 482 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
"Viel Mischmasch mitgenommen"
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der sowjetischen Besetzung der Nordbukowina wurden Angehörige der deutschen Minderheit 1940 ins Deutsche Reich umgesiedelt. Mit ihnen gelangten aber, was bisher in der Forschung unterbelichtet geblieben ist, auch etwa 8.000 Rumänen, 4.000 Ukrainer und andere Personengruppen in Auffanglager der "Volksdeutschen Mittelstelle". Über deren Repatriierung wurde lange mit den rumänischen Behörden verhandelt. Die rumänischen Behörden wollten aber lediglich die "Blutsrumänen" zurückkehren lassen und waren nur durch Geldzahlungen zu Zugeständnissen bereit. Auch die nicht bedrohten Deutschen aus der Südbukowina wurden im Herbst 1940 umgesiedelt, weil die Nationalsozialisten deutsche Siedlungsschwerpunkte an den Außengrenzen des Deutschen Reiches errichten wollten. Von den insgesamt 95.770 Umsiedlern aus der Bukowina kamen viele aus ethnisch gemischten Familien. Da diese nicht in Himmlers Plan passten, verblieben viele bis 1945 in den Lagern. Diejenigen, die angesiedelt wurden, sahen, wie ihretwegen zehntausende Polen vertrieben wurden. Nach 1945 verhinderten nicht zuletzt Vertreter der Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen lange die Aufarbeitung aller Aspekte dieser Heim-ins-Reich-Umsiedlungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Die Urburschenschaft von 1815 der Universität Jena
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Erziehungswissenschaft, insbesondere Historische Bildungsforschung), Veranstaltung: Geschichte der Universitäten und der Studierenden in Deutschland und Europa, 1700-2000, Sprache: Deutsch, Abstract: Um das Ziel und die politische Ausrichtung von Burschenschaften zu verstehen, wird im Folgenden ein Bezug zu aktuellen Entwicklungen der Studentenverbindungen hergestellt. Gerade an einem zeitgemässen Bezugspunkt lassen sich auch auf den ersten Blick scheinbar veraltete Strukturen und Brauchtümer besser verstehen. Hierbei ist zu betonen, dass gerade angestaubte Rituale dabei einen besonderen Zusammenschluss und -halt symbolisieren. Dass diese damaligen Verhaltensweisen in heutigen Verbindungen nicht mehr praktiziert werden, soll dabei nicht von der Tatsache ablenken, dass sie immer noch das gleiche Ziel verfolgen, nämlich das einer Identifikation mit der Verbindung. Dabei ist es unabhängig, ob diese Verbindung eine Burschenschaft, Landsmannschaft, ein Corps oder eine Studentenverbindung in ihrer heutigen Form ist. Hierbei geht es immer um das selbe Ziel, nämlich die Vernetzung untereinander und das Erreichen von häufig politi- schen-, jedoch im Schwerpunkt gesellschaftlichen- und zwischenmenschlichen Zielen (Erleichterung des studentischen Lebens). Dies bedeutet, dass sich heutige Verbindun- gen unmittelbar von den alten Strukturen und Ideen ableiten lassen. Jedoch liegt in dieser Ausarbeitung kein Fokus auf den heutigen Studentenverbindungen. Vielmehr geht es darum, die damaligen Ideen und vor allem die Strukturen näher zu beleuchten. Im Zen- trum geht es um die Fragestellung, ob die damaligen Burschenschaften ein revolutionäres Studentennetzwerk gebildet haben oder nicht. Wie stellten sich diese Kontakte konkret dar und wie wurde die Gründung der ersten Burschenschaft von anderen Universitäten aufgenommen und beurteilt? Wie erfolgte die Verbreitung des Systems und was waren die zentralen Ziele? Um die Ausgangsfrage zu beantworten ist es unausweichlich, auf die Gründungs- zeit der ersten Burschenschaft näher einzugehen und diese zu erläutern. Im Anschluss daran wird näher auf die Ziele eingegangen, wobei hier an geeigneter Stelle ein Vergleich zwischen den Zielen anderer Verbindungssysteme gezogen wird. Abschliessend wird mit dem vorhandenen wissen subjektiv die Ausgangsfrage diskutiert und wenn möglich ein- deutig beantwortet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Nation (university)
35,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Nation (university), Titelzusatz: Charles University in Prague, University of Leipzig, Nations at Swedish Universities, Legal Fiction, Landsmannschaft Studentenverbindung, Corporation University, Redaktion: Surhone, Lambert M. // Timpledon, Miriam T. // Marseken, Susan F., Verlag: Betascript Publishers, Sprache: Englisch, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 120, Informationen: Paperback, Gewicht: 195 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Von Perlin nach Berlin (Autobiografie)
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von 'Von Perlin nach Berlin' wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Heinrich Seidel (1842-1906) war ein deutscher Ingenieur und Schriftsteller. Seidel war Mitglied im Akademischen Verein Hütte, kurz HÜTTE, mit dem Namen Frauenlob in der literarischen Gesellschaft Tunnel über der Spree und Gründungsmitglied der mecklenburgischen Landsmannschaft Obotritia, dem späteren Corps Obotritia Darmstadt. Die Anfänge der Landsmannschaft Obotritia hat er in seinem Buch Von Perlin nach Berlin als Leberecht Hühnchen beschrieben. Heinrich Seidel hatte ein besonderes Hobby: Er pflegte von seinen Reisen reichlich Samen fremdartiger Gewächse mitzubringen, um sie in Berlin oder auch anderen Orten wieder auszusetzen. Einige Straucharten haben den Ortswechsel gut überlebt und zählen heute zum natürlichen Bestand der Berliner Flora. Das bekannteste Werk Heinrich Seidels ist das Buch Leberecht Hühnchen, das aus mehreren Episoden besteht, die zwischen 1880 und 1893 entstanden. Das Buch ist auch heute noch erhältlich und hat durch die Beschreibung einfachen Glücks viele Leser gefunden. Weniger bekannt ist Seidels Roman Reinhard Flemmings Abenteuer zu Wasser und zu Lande, in dem er die Erinnerungen an seine dörfliche Jugend in Perlin verarbeitete. Hoch geschätzt wurden Seidels Märchen und seine Autobiographie Von Perlin nach Berlin, vor allem von seinen Schriftstellerkollegen Stinde, Trojan, Stettenheim und anderen. In Seidels Erzählung Im Jahre 1984 schildert er die wundersame Reise des Gottlieb Nothnagel in das Jahr 1984 - eine Maschinenwelt der automatischen Restaurants und außerordentlich schnellen interkontinentalen Verkehrsverbindungen, bevölkert von Menschen, die höchst individuelle Kleidung tragen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Allwetter-Slipper für Herren - Braun - 42H von ...
Top-Produkt
70,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Ein vielseitiger Schuh für jeden Tag und viele Gelegenheiten. Robust genug für Wald und Wiese, mit einem Casual Look der auch in der Stadt funktioniert. Die Verarbeitung ist besonders robust und die extradicke, extrahohe Sohle schützt vor Matsch und Pfützen. Im Vergleich zu einem feinen Schuh gibt Ihnen dieser sportliche Slipper mit griffigem Sohlenprofil wesentlich besseren Halt auf nassem Untergrund. Obermaterial Leder. Schaft, Decksohle und Futter aus Polyester. Zwischensohle Ethylen­vinylacetat. Laufsohle Gummi.

Anbieter: LANDS' END
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Ukrainische Reise
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist ein Steckenpferd von mir, in die ehemaligen k.u.k. österreichischen Erblande zu reisen. Über die österreichische Landsmannschaft in Wien buchte ich eine Reise mit Gleichgesinnten nach Lemberg. Mit dem Aeroplan. Doch der Gletscher Vulkan Eyjafallaökul auf Island ist plötzlich zornig geworden. Der Flugverkehr war durch die Aschepartikel lahmgelegt. Auf meine Reise wollte ich keinesfalls verzichten. Also entschloss ich mich, mit meinem kleinen Wagen, einem SMART, in die Ukraine zu reisen. Ohne besondere Kenntnis über das Land, denn ich hatte ja ursprünglich eine geführte Reise gebucht. Ich würde schon alles rechtzeitig vor Ort erfahren. Für eine Reise auf eigene Faust war ich nicht vorbereitet. Das führte zu unglaublichen Verwicklungen. Im Rückblick betrachtet, zu sehr unterhaltsamen. Reisen und lachen Sie mit mir!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Haas, Rainer: Societas Lusatorum Sorabica
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.10.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Societas Lusatorum Sorabica, Titelzusatz: Geschichte der Lausitzer Prediger-Gesellschaft und der Landsmannschaft Sorabia Leipzig, Autor: Haas, Rainer, Redaktion: Sasse, Sören // Haas, Heide, Verlag: Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: 1500 bis heute, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 460, Informationen: HC runder Rücken mit Schutzumschlag, Gewicht: 919 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Der Sudetendeutsche Tag
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Heimatvertriebenen-Treffen wie der Sudetendeutsche Tag fanden in der volkskundlichen und soziologischen Literatur schon früh Beachtung. Eine systematische Untersuchung steht bislang jedoch aus.Am Beispiel des von der Sudetendeutschen Landsmannschaft seit 1950 jährlich abgehaltenen Sudetendeutschen Tags werden in diesem Band die Entwicklung, die Funktion und die Ästhetik von Großtreffen der Heimatvertriebenen untersucht. Auch wenn er von den Veranstaltern häufig einseitig als "größtes Familienfest der sudetendeutschen Volksgruppe" beschrieben und von den Medien ebenso einseitig lange Zeit fast durchgängig als Zusammenkunft der Ewiggestrigen charakterisiert wurde, kann der Sudetendeutsche Tag als komplexes, kulturelles und politisches Ritual betrachtet werden. Er stellt einen Ort bzw. einen Anlass öffentlich zelebrierter Rückschau und gemeinsamen Gedenkens dar und ist geprägt von der starken Verknüpfung von Politik und Emotionen.Mit Beiträgen von Markéta Barth, Elisabeth Fendl, Peter Gengler, Heinke Kalinke, Sandra Kreisslová, Johanne Lefeldt, Werner Mezger, Klaus Mohr, Jana Nosková, Lionel Picard, Sarah Scholl-Schneider, Harald Lönnecker, Tobias Weger, Ulrike Zischka.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Machtfaktor auch ohne Machtbasis?
49,44 € *
ggf. zzgl. Versand

Machtfaktor auch ohne Machtbasis? ab 49.44 € als pdf eBook: Die Sudetendeutsche Landsmannschaft und die CSU. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Das Hermannsdenkmal der Landsmannschaft Cherusc...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Auf dem Haus der Landsmannschaft im CC Plavia-Arminia Leipzig befindet sich seit dem Herbst 2010 eine Bronzeplatte, welche einst die Landsmannschaft Cheruscia Leipzig 1919 in Erinnerung an ihre Gefallenen des Ersten Weltkrieges hatte anfertigen lassen. Diese trägt neben dem Künstlersignum die Jahreszahl 1919. Sie ist im Archiv der Landsmannschaft Plavia-Arminia Leipzig unter der Inventarnummer St164 verzeichnet. Die Bestandssituation des Archives der ehemaligen Landsmannschaft Cheruscia Leipzig muss man wohl abgesehen von einigen wenigen Bänden mit der Zeitung der Cheruscia, in denen sich vereinzelt auch Kriegsteilnehmerlisten und Satzungen oder Semesterprogramme enthalten sind, welche dennoch eine sehr wesentliche Quelle, wenn nicht die wesentliche Quelle darstellen, als totalen Kriegsverlust bezeichnen. Die aus diesem Fundus stammenden Mitteilungen haben im Archiv der Plavia-Arminia die Signaturen C01 bis C04 bzw. C07 bis C10. Insgesamt wird die Darstellung schon allein deshalb lückenhaft sein müssen. Einiges lässt sich aus dem Universitätsarchiv Leipzig beisteuern insbesondere aus der Quästurkartei, die zudem auch online recherchierbar ist. Neben dem 'Hermann' ist das damit verbundene Gedenkbuch, der Ecce Cherusciae hierbei unverzichtbar. Damit kann man sagen, dass der 'Hermann' beinahe das einzige Überbleibsel dieser Verbindung geblieben ist. Der Sammlung der Mitteilungsblätter der Landsmannschaft Cheruscia Leipzig unter den genannten Signaturen C01 bis C04 bzw. C07-C10, die wir wohl dem ehemaligen Archivar der Leipziger Landsmannschaft Plavia-Cheruscia zu München und der Landsmannschaft Plavia-Arminia Leipzig Ulrich Beck zu verdanken haben, ist es wiederum zu danken, dass wir hinsichtlich der Genese der Auftragsvergabe des 'Hermann' der Landsmannschaft Cheruscia Leipzig an Johannes Hartmann nicht gänzlich im Dunkeln tappen, mit der die Signatur auf der Bronzeplatte auch unzweifelhaft diesem Künstler zugewiesen werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Herrschaft durch Verflechtung
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Herrschaft durch Verflechtung - so könnte der Titel des Forschungsprojekts lauten, das am Beispiel des Kirchenstaats zur Zeit des Borghese-Pontifikats die Bedeutung informeller Beziehungen (Verwandtschaft, Freundschaft, Patronage, Landsmannschaft) für die Herrschaftsausübung untersucht. Anhand von Fallstudien zu unterschiedlichen Städten soll ein Querschnitt durch das Sozialgefüge eines frühmodernen Staates entstehen. Diese Arbeit über Perugia ist ein Beitrag aus diesem Projekt. Wie funktionierte Politik, als noch keine abstrakte Dienstpflicht existierte? Wie arbeiteten die Institutionen? Die Studie zeigt an Beispielen aus der Alltagspolitik Funktion und Wirkung der Netzwerke informeller Beziehungen im Herrschaftsapparat.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht