Angebote zu "Sudetendeutsche" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft ab 8.95 € als epub eBook: Von der Erlebnis- zur Bekenntnisgeneration. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Machtfaktor auch ohne Machtbasis?
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Machtfaktor auch ohne Machtbasis? ab 69.99 € als Taschenbuch: Die Sudetendeutsche Landsmannschaft und die CSU. Auflage 2010. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Machtfaktor auch ohne Machtbasis?
49,44 € *
ggf. zzgl. Versand

Machtfaktor auch ohne Machtbasis? ab 49.44 € als pdf eBook: Die Sudetendeutsche Landsmannschaft und die CSU. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Sudetenland
23,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 89. Kapitel: Sudetendeutsche, Münchner Abkommen, Sudetendeutsches Freikorps, Liste der Stadtgemeinden im Sudetenland, Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei, Liste der Marktgemeinden im Sudetenland, Wilhelm Weizsäcker, Sudetenkrise, Alfred Karasek, Witikobund, Hermann Raschhofer, Heimatkundemuseum und Galerie in Ceská Lípa, Hans Gmelin, Dienststelle Schmelt, Sudetendeutsche Partei, Verein der Naturfreunde in Reichenberg, Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei, Ernst Schwarz, Karl Jäger, Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938, Sudetendeutscher Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Giselbert Hoke, Heinz Hummitzsch, Adolf Kindermann, Sudetendeutscher Cartellverband, Heinrich Andergassen, Rudolf Lochner, Deutsche sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik, Sudetendeutscher Tag, Karlsbader Programm, Demonstration der Sudetendeutschen am 4. März 1919, Atlas der historischen deutschen Mundarten auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, Freiwilliger deutscher Schutzdienst, Heim ins Reich, Eugen Lemberg, Franz Holczak, Warnsdorfer FK, Sudetendeutsches Wörterbuch, Emil Lehmann, Wiesbadener Abkommen, NSTG Graslitz, Europäischer Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Konkathedrale Verwandlung Christi, Blutgericht von Lan kroun, NSTG Brüx, LSV Olmütz, Ernest Klee, Briefmarken des Sudetenlands, Prager Vertrag, NSTG Prag, Gauliga Sudetenland, Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich, NSTG Komotau, NSTG Aussig, Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs, NSTG Asch, NSTG Böhmisch Leipa, Teplitz-Schönauer Anzeiger, Sudetenländische Bergbau AG, NSTG Bodenbach, Sudetenländer, Landkreis Markt Eisenstein, Landkreis Bergreichenstein, Landkreis Prachatitz, Deutscher Kulturverband. Auszug: Das Sudetendeutsche Freikorps (SFK), auch Freikorps Henlein oder Sudetendeutsche Legion, war eine aus sudetendeutschen Männern gebildete paramilitärische Einheit zur Zeit des Nationalsozialismus unter dem Kommando von Konrad Henlein, dem Führer der Sudetendeutschen Partei (SdP). Adolf Hitler ordnete die Bildung des Freikorps am 17. September 1938 auf dem Höhepunkt der Sudetenkrise an. Die Angehörigen des SFK verübten ab dem 19. September 1938 vom Deutschen Reich aus bewaffnete Überfälle auf tschechoslowakische Einrichtungen im Sudetenland, um die Tschechoslowakei zu destabilisieren. Offiziell sollte das SFK die Sudetendeutschen vor angeblichen tschechischen Übergriffen schützen. Dem SFK gehörten bis zu 40.000 Freischärler an. Infolge des Münchner Abkommens wurde am 1. Oktober 1938 das Sudetenland dem Deutschen Reich angegliedert. Die Existenz des SFK war damit gegenstandslos. Formell wurde das SFK am 9. Oktober 1938 aufgelöst, viele der Freikorps-Mitglieder wurden dabei in die SS übernommen. Insgesamt führten SFK-Trupps mehr als 200 Terroraktionen durch, töteten dabei über 100 Menschen und entführten etwa 2.000 Opfer ins Deutsche Reich. Die Freischärler zerstörten zahlreiche staatliche Einrichtungen in der Tschechoslowakei durch Sprengung oder Brandstiftung und erbeuteten Waffen, Munition sowie Fahrzeuge. Bei den Terroraktionen des SFK kamen durch Gegenwehr mehr als 50 der Freikorps-Kämpfer ums Leben. Die Angehörigen des SFK waren aufgrund der überhasteten Aufstellung mehrheitlich schlecht ausgerüstet und mangelhaft ausgebildet. Sie agierten teils undiszipliniert. Die oft unkoordinierten Terroraktionen des SFK hatten nur geringen militärischen, jedoch ...

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Sudetenland
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 89. Kapitel: Sudetendeutsche, Münchner Abkommen, Sudetendeutsches Freikorps, Liste der Stadtgemeinden im Sudetenland, Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei, Liste der Marktgemeinden im Sudetenland, Wilhelm Weizsäcker, Sudetenkrise, Alfred Karasek, Witikobund, Hermann Raschhofer, Heimatkundemuseum und Galerie in Ceská Lípa, Hans Gmelin, Dienststelle Schmelt, Sudetendeutsche Partei, Verein der Naturfreunde in Reichenberg, Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei, Ernst Schwarz, Karl Jäger, Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938, Sudetendeutscher Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Giselbert Hoke, Heinz Hummitzsch, Adolf Kindermann, Sudetendeutscher Cartellverband, Heinrich Andergassen, Rudolf Lochner, Deutsche sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik, Sudetendeutscher Tag, Karlsbader Programm, Demonstration der Sudetendeutschen am 4. März 1919, Atlas der historischen deutschen Mundarten auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, Freiwilliger deutscher Schutzdienst, Heim ins Reich, Eugen Lemberg, Franz Holczak, Warnsdorfer FK, Sudetendeutsches Wörterbuch, Emil Lehmann, Wiesbadener Abkommen, NSTG Graslitz, Europäischer Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Konkathedrale Verwandlung Christi, Blutgericht von Lan kroun, NSTG Brüx, LSV Olmütz, Ernest Klee, Briefmarken des Sudetenlands, Prager Vertrag, NSTG Prag, Gauliga Sudetenland, Sudetendeutsche Landsmannschaft in Österreich, NSTG Komotau, NSTG Aussig, Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs, NSTG Asch, NSTG Böhmisch Leipa, Teplitz-Schönauer Anzeiger, Sudetenländische Bergbau AG, NSTG Bodenbach, Sudetenländer, Landkreis Markt Eisenstein, Landkreis Bergreichenstein, Landkreis Prachatitz, Deutscher Kulturverband. Auszug: Das Sudetendeutsche Freikorps (SFK), auch Freikorps Henlein oder Sudetendeutsche Legion, war eine aus sudetendeutschen Männern gebildete paramilitärische Einheit zur Zeit des Nationalsozialismus unter dem Kommando von Konrad Henlein, dem Führer der Sudetendeutschen Partei (SdP). Adolf Hitler ordnete die Bildung des Freikorps am 17. September 1938 auf dem Höhepunkt der Sudetenkrise an. Die Angehörigen des SFK verübten ab dem 19. September 1938 vom Deutschen Reich aus bewaffnete Überfälle auf tschechoslowakische Einrichtungen im Sudetenland, um die Tschechoslowakei zu destabilisieren. Offiziell sollte das SFK die Sudetendeutschen vor angeblichen tschechischen Übergriffen schützen. Dem SFK gehörten bis zu 40.000 Freischärler an. Infolge des Münchner Abkommens wurde am 1. Oktober 1938 das Sudetenland dem Deutschen Reich angegliedert. Die Existenz des SFK war damit gegenstandslos. Formell wurde das SFK am 9. Oktober 1938 aufgelöst, viele der Freikorps-Mitglieder wurden dabei in die SS übernommen. Insgesamt führten SFK-Trupps mehr als 200 Terroraktionen durch, töteten dabei über 100 Menschen und entführten etwa 2.000 Opfer ins Deutsche Reich. Die Freischärler zerstörten zahlreiche staatliche Einrichtungen in der Tschechoslowakei durch Sprengung oder Brandstiftung und erbeuteten Waffen, Munition sowie Fahrzeuge. Bei den Terroraktionen des SFK kamen durch Gegenwehr mehr als 50 der Freikorps-Kämpfer ums Leben. Die Angehörigen des SFK waren aufgrund der überhasteten Aufstellung mehrheitlich schlecht ausgerüstet und mangelhaft ausgebildet. Sie agierten teils undiszipliniert. Die oft unkoordinierten Terroraktionen des SFK hatten nur geringen militärischen, jedoch ...

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Die Sudetendeutsche Landsmannschaft
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft ab 8.95 EURO Von der Erlebnis- zur Bekenntnisgeneration

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Geteilte Erinnerung
30,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte stets die Geschichte der sudetendeutschen Minderheit in der Tschechoslowakei und die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft in der Bundesrepublik eine sehr große Rolle. Der Band versucht diese Geschichte kritisch aufzuarbeiten und geht dabei von der Annahme aus, dass es unterschiedliche Erinnerungsnarrative gibt, also dass eine geteilte Erinnerung zwischen einer (sudeten-)deutschen und einer tschechischen Sicht auf die Geschichte besteht. Die Grundthese dabei ist, dass die sudetendeutsche Geschichtsinterpretation belastend für eine konstruktive Zukunft zwischen beiden Staaten ist. Zudem hat die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft immer wieder zwischenstaatliche Konflikte heraufbeschworen und eine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit behindert. Anhand zahlreicher Fallstudien wird diese These in dem Band belegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Der Sudetendeutsche Tag
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Heimatvertriebenen-Treffen wie der Sudetendeutsche Tag fanden in der volkskundlichen und soziologischen Literatur schon früh Beachtung. Eine systematische Untersuchung steht bislang jedoch aus.Am Beispiel des von der Sudetendeutschen Landsmannschaft seit 1950 jährlich abgehaltenen Sudetendeutschen Tags werden in diesem Band die Entwicklung, die Funktion und die Ästhetik von Großtreffen der Heimatvertriebenen untersucht. Auch wenn er von den Veranstaltern häufig einseitig als "größtes Familienfest der sudetendeutschen Volksgruppe" beschrieben und von den Medien ebenso einseitig lange Zeit fast durchgängig als Zusammenkunft der Ewiggestrigen charakterisiert wurde, kann der Sudetendeutsche Tag als komplexes, kulturelles und politisches Ritual betrachtet werden. Er stellt einen Ort bzw. einen Anlass öffentlich zelebrierter Rückschau und gemeinsamen Gedenkens dar und ist geprägt von der starken Verknüpfung von Politik und Emotionen.Mit Beiträgen von Markéta Barth, Elisabeth Fendl, Peter Gengler, Heinke Kalinke, Sandra Kreisslová, Johanne Lefeldt, Werner Mezger, Klaus Mohr, Jana Nosková, Lionel Picard, Sarah Scholl-Schneider, Harald Lönnecker, Tobias Weger, Ulrike Zischka.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Die sudetendeutschen Sozialdemokraten und die b...
66,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sudetendeutsche und SPD nimmt die Allgemeinheit seit den 1970er Jahren eher als Gegner wahr. Dass aber vor allem die sudetendeutschen Sozialdemokraten in der bayerischen Sozialdemokratie eine starke Rolle spielten, ist mittlerweile in Vergessenheit geraten. Basierend auf umfangreichen Archivrecherchen und Zeitzeugeninterviews zeigt die Studie nicht nur die Verankerung dieser Vertriebenen-Gruppe in der Bayern-SPD, sondern auch die Versuche der Partei, diese Personen für sich zu gewinnen. Dabei schlägt das Werk einen Bogen von der Vorgeschichte in der Tschechoslowakei bis 1945, über die heute ebenfalls unbekannte "selbstorganisierte" Vertreibung der "Aktion Ullmann" bis hin zu den Kämpfen um Einfluss in der Sudetendeutschen Landsmannschaft während der Neuen Ostpolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot