Angebote zu "Buch" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Allenstein in 144 Bildern
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Allenstein in 144 Bildern, Auflage: Neuauflage, Redaktion: Stadtkreisgemeinschaft Allenstein in der Landsmannschaft Ostpreußen e. V., Verlag: Stürtz Verlag // Rautenberg Verlag, Imprint: Rautenberg im Stürtz Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ostpreußen // Bildband // Europa // Historische Gebiete in Deutschland // physisch // Preußen, Rubrik: Bildbände // Europa, Seiten: 80, Abbildungen: 144 Abb., Gewicht: 404 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
'Und ich bitte meine Sehnsucht, daß sie ohne Kl...
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2008, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: 'Und ich bitte meine Sehnsucht, daß sie ohne Klage sei!', Titelzusatz: Bremens Ostpreußen 1948-2008. Festschrift einer Landsmannschaft, Redaktion: Lohmann, Heinrich, Verlag: Donat Verlag, Bremen // Bothmer, Helmut Donat Freiherr von, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Historie // Ostpreußen // Vertreibung // Bremen // Politik // Gesellschaft // Zweite Hälfte 20. Jahrhundert // 1950 bis 1999 n. Chr // Preußen, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 168, Abbildungen: 162, Gewicht: 427 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Geteilte Erinnerung
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte stets die Geschichte der sudetendeutschen Minderheit in der Tschechoslowakei und die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft in der Bundesrepublik eine sehr große Rolle. Der Band versucht diese Geschichte kritisch aufzuarbeiten und geht dabei von der Annahme aus, dass es unterschiedliche Erinnerungsnarrative gibt, also dass eine geteilte Erinnerung zwischen einer (sudeten-)deutschen und einer tschechischen Sicht auf die Geschichte besteht. Die Grundthese dabei ist, dass die sudetendeutsche Geschichtsinterpretation belastend für eine konstruktive Zukunft zwischen beiden Staaten ist. Zudem hat die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft immer wieder zwischenstaatliche Konflikte heraufbeschworen und eine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit behindert. Anhand zahlreicher Fallstudien wird diese These in dem Band belegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Geteilte Erinnerung
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte stets die Geschichte der sudetendeutschen Minderheit in der Tschechoslowakei und die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft in der Bundesrepublik eine sehr große Rolle. Der Band versucht diese Geschichte kritisch aufzuarbeiten und geht dabei von der Annahme aus, dass es unterschiedliche Erinnerungsnarrative gibt, also dass eine geteilte Erinnerung zwischen einer (sudeten-)deutschen und einer tschechischen Sicht auf die Geschichte besteht. Die Grundthese dabei ist, dass die sudetendeutsche Geschichtsinterpretation belastend für eine konstruktive Zukunft zwischen beiden Staaten ist. Zudem hat die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft immer wieder zwischenstaatliche Konflikte heraufbeschworen und eine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit behindert. Anhand zahlreicher Fallstudien wird diese These in dem Band belegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Landsmannschaft Berlin - Mark Brandenburg
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In diesem Buch stellt der Autor Werner Bader die Geschichte der Landsmannschaft Berlin – Mark Brandenburg dar, die er von der Gründung an aktiv mitgestaltet hat. Die Landsmannschaft betreute die heimatvertriebenen Ostbrandenburger aus der Neumark und der östlichen Niederlausitz und die geflüchteten Westbrandenburger. Sie wirkte nach der Wende aktiv in der alten Heimat, verwirklichte eigene Projekte und arbeitete mit den Polen zusammen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Von Perlin nach Berlin (Autobiografie)
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von 'Von Perlin nach Berlin' wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Heinrich Seidel (1842-1906) war ein deutscher Ingenieur und Schriftsteller. Seidel war Mitglied im Akademischen Verein Hütte, kurz HÜTTE, mit dem Namen Frauenlob in der literarischen Gesellschaft Tunnel über der Spree und Gründungsmitglied der mecklenburgischen Landsmannschaft Obotritia, dem späteren Corps Obotritia Darmstadt. Die Anfänge der Landsmannschaft Obotritia hat er in seinem Buch Von Perlin nach Berlin als Leberecht Hühnchen beschrieben. Heinrich Seidel hatte ein besonderes Hobby: Er pflegte von seinen Reisen reichlich Samen fremdartiger Gewächse mitzubringen, um sie in Berlin oder auch anderen Orten wieder auszusetzen. Einige Straucharten haben den Ortswechsel gut überlebt und zählen heute zum natürlichen Bestand der Berliner Flora. Das bekannteste Werk Heinrich Seidels ist das Buch Leberecht Hühnchen, das aus mehreren Episoden besteht, die zwischen 1880 und 1893 entstanden. Das Buch ist auch heute noch erhältlich und hat durch die Beschreibung einfachen Glücks viele Leser gefunden. Weniger bekannt ist Seidels Roman Reinhard Flemmings Abenteuer zu Wasser und zu Lande, in dem er die Erinnerungen an seine dörfliche Jugend in Perlin verarbeitete. Hoch geschätzt wurden Seidels Märchen und seine Autobiographie Von Perlin nach Berlin, vor allem von seinen Schriftstellerkollegen Stinde, Trojan, Stettenheim und anderen. In Seidels Erzählung Im Jahre 1984 schildert er die wundersame Reise des Gottlieb Nothnagel in das Jahr 1984 - eine Maschinenwelt der automatischen Restaurants und ausserordentlich schnellen interkontinentalen Verkehrsverbindungen, bevölkert von Menschen, die höchst individuelle Kleidung tragen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Landsmannschaft Berlin - Mark Brandenburg
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In diesem Buch stellt der Autor Werner Bader die Geschichte der Landsmannschaft Berlin – Mark Brandenburg dar, die er von der Gründung an aktiv mitgestaltet hat. Die Landsmannschaft betreute die heimatvertriebenen Ostbrandenburger aus der Neumark und der östlichen Niederlausitz und die geflüchteten Westbrandenburger. Sie wirkte nach der Wende aktiv in der alten Heimat, verwirklichte eigene Projekte und arbeitete mit den Polen zusammen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Von Perlin nach Berlin (Autobiografie)
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von 'Von Perlin nach Berlin' wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Heinrich Seidel (1842-1906) war ein deutscher Ingenieur und Schriftsteller. Seidel war Mitglied im Akademischen Verein Hütte, kurz HÜTTE, mit dem Namen Frauenlob in der literarischen Gesellschaft Tunnel über der Spree und Gründungsmitglied der mecklenburgischen Landsmannschaft Obotritia, dem späteren Corps Obotritia Darmstadt. Die Anfänge der Landsmannschaft Obotritia hat er in seinem Buch Von Perlin nach Berlin als Leberecht Hühnchen beschrieben. Heinrich Seidel hatte ein besonderes Hobby: Er pflegte von seinen Reisen reichlich Samen fremdartiger Gewächse mitzubringen, um sie in Berlin oder auch anderen Orten wieder auszusetzen. Einige Straucharten haben den Ortswechsel gut überlebt und zählen heute zum natürlichen Bestand der Berliner Flora. Das bekannteste Werk Heinrich Seidels ist das Buch Leberecht Hühnchen, das aus mehreren Episoden besteht, die zwischen 1880 und 1893 entstanden. Das Buch ist auch heute noch erhältlich und hat durch die Beschreibung einfachen Glücks viele Leser gefunden. Weniger bekannt ist Seidels Roman Reinhard Flemmings Abenteuer zu Wasser und zu Lande, in dem er die Erinnerungen an seine dörfliche Jugend in Perlin verarbeitete. Hoch geschätzt wurden Seidels Märchen und seine Autobiographie Von Perlin nach Berlin, vor allem von seinen Schriftstellerkollegen Stinde, Trojan, Stettenheim und anderen. In Seidels Erzählung Im Jahre 1984 schildert er die wundersame Reise des Gottlieb Nothnagel in das Jahr 1984 - eine Maschinenwelt der automatischen Restaurants und außerordentlich schnellen interkontinentalen Verkehrsverbindungen, bevölkert von Menschen, die höchst individuelle Kleidung tragen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot